Ein “Party-Boy” will ins Fernsehen

Sollten Sie am vergangenen Samstag “Deutschland sucht den Superstar” gesehen haben, wird Ihnen sicher der selbsternannte “Party-Boy” Alexander Fähnrich in Erinnerung sein, der, statt zu singen, sich plötzlich die Kleider vom Leib riss und “Fang mich” mit Bruce Darnell spielte.

Seit seinem Auftritt, der ja auch für einen Tag Thema in den Boulevard-Medien war, scheint der “Party-Boy” Blut geleckt zu haben, denn nun will er unbedingt wieder ins Fernsehen – und zwar mit allen Mitteln. Auf Facebok sucht er öffentlich und für jeden einsehbar nach einer Fake-Familie für einen “Mitten im Leben”-Dreh:

Und bei Stefan Raab wäre er auch gern mal zu Gast:

Immerhin: Der “Party-Boy” ließ schon bei DSDS verlauten, dass er zur Not auch Porno-Darsteller werden würde. Darauf kann er sich dann wohl schon mal einstellen. Ein paar TV-Auftritte sind ihm aber sicher noch gewiss, denn peinliche Freaks sind immer gern genommen.